Arbeitsablauf

Um Ihnen ein perfektes Ergebnis für Ihre Dachbeschichtung zu liefern, gehen wir immer nach diesen strengen Abläufen vor. Die optimale Dachbeschichtung können wir Ihnen unter Einhaltung der aufgeführten Maßnahmen sogar garantieren. Bis zu 12 Jahre geben wir Ihnen eine Garantie auf unser Dachbeschichtung.

Die Begutachtung

Erste Begutachtungen durch unsere Mitarbeiter müssen erfolgen, da vor der Dachreinigung eventuell vorhandene Schäden behoben werden. Diese Begehung wird von uns vor jeder geplanten Beschichtung gemacht.

Die Begehung Ihres Daches erfolgt über Firstleitern oder über eine Höhensicherungsrüstung.

Vor der Dachreinigung

Vor der Dachreinigung werden empfindliche Oberflächen oder Gegenstände etc., die sich in der näheren Umgebung des Daches befinden, vor Verunreinigungen der Dachreinigung geschützt.

Die Dachrinne wird vom Ablauf (Fallrohr) demontiert, falls dieses nicht möglich ist, werden Reinigungskörbe in den Fallrohrstutzen montiert, so dass keine Verschmutzungen in den Ablauf gelangen.

Dachreinigung

Eine gründliche Dachreinigung ist das A und O für einen tragfähigen Untergrund, den jede Beschichtung benötigt um lange zu haften.

Grundreinigung

Die Dachreinigung der Dacheindeckung wird mit Hochdruck (bis zu 250 Bar einstellbar) durchgeführt (ohne Chemie). Verschiedene Aufsätze sorgen für ein optimales Reinigungsergebnis.

Spülen & kontrollieren

Das Dach wird nach der Grundreinigung nochmals begangen und mit Wasser gespült, gleichzeitig wird auf Schäden am Dach geachtet, die nach der Reinigung sichtbar wurden, wie z.B. Risse in der Oberfläche, defekte Dachelemente etc.

Hinweis: Ein Dachstein, Dachziegel ist so konzipiert, dass eine Begehung von Handwerkern möglich ist, ohne das die Dacheindeckung Schaden nimmt.

Dachrinnenreinigung

Die Dachrinne wird von innen und außen gesäubert und gespült.

Säubern der Umgebung

Die durch die Dachreinigung entstandenen Verschmutzungen auf Terrassen, Gehwegen, Einfahrten etc. werden von uns gereinigt und mit Wasser gespült.

Instandsetzungsmaßnahmen

Sinnvoll ist es natürlich immer, das Dach auf Undichtigkeiten abzusuchen und diese vor dem aufbringen der Dachbeschichtung zu beheben.

Bei älteren Dächern, aber auch bei neueren, gibt es bestimmte Bereiche am Dach, die uns in den vielen Jahren, beim  Sanieren von Dacheindeckungen immer wieder aufgefallen sind.

Einige Beispiele:

- mangelhaft eingedeckte Dachfenster

- verwitterte Trockenfirst und Gratelemente (First/Gratrolle)

- rausgebrochener Mörtel bei First und Grat

- in die Jahre gekommene Anschlüsse und Einfassungen an Gauben, Schornsteinen, Wände etc.

- lose Grat und Firsthauben sowie Grat und Kehldachsteine

- Wartungsfugen

Die Folgen

- Flugschnee, Regen, Tiere etc. können eindringen

- Beschädigungen an Haus und Hof sowie Verletzungen von Mensch und Tier

Auf diese Bereiche haben wir ein besonderes  Augenmerk gelegt, diese sind die Schwachstellen am Dach. Mit wenig Aufwand kann und sollte man auch viele dieser Schwachstellen beheben.

Kostenfreier Service

Wir tauschen Ihnen bis zu 10 defekte Dachflächensteine kostenfrei aus und werden Ihnen für den Fall der Fälle 10 weitere Reserve Dachsteine mit beschichten.  Weitere Instandsetzungsmaßnahmen führen wir, falls erforderlich nach Absprache und Beratung für Sie durch.

Schutzmaßnahmen vor Dachbeschichtung

Hierzu zählt das Abkleben von Dachfenstern sowie das Abhängen von bestimmten Flächen oder Gegenständen, die bei der Verarbeitung der Dachbeschichtung zu schützen sind.

Vorbehandlung gegen Moose

Die Vorbehandlung vor der eigentlichen Beschichtung ist sehr wichtig, bei Dachoberflächen die sehr stark mit Moose, Algen und Flechten befallen waren. Diese Flächen müssen mit unserem Moosreiniger vorbehandelt werden, um alle Sporen restlos zu beseitigen.

Vorbehandlung für die perfekte Haftung

1. Beispiel: raue und sandige Betondachsteine

Es gibt Oberflächen, die eine geringe Dichte aufweisen und schwach in Ihrer Struktur sind, meistens auch stark sanden, wie z.B. raue und sandige Betondachsteine.

Diese müssen mit einem Tiefengrund vorbehandelt werden.

festigt die Zellstruktur
bindet den Sand auf dem Dachstein
schafft eine tragfähige Oberfläche

2. Beispiel: Tondachziegel

Bei Oberflächen mit sehr hoher Dichte wie z.B. Tondachziegel, verwenden wir einen speziellen Haftvermittler (Epoxy-Acryl-Hybridsystem). Dieser haftet auch auf glasierten Tondachziegel. Für andere Materialien oder Oberflächen wie z.B. Eternit, Faserzement, Schiefer oder Bitumen, haben wir weitere spezielle Produkte zur Vorbehandlung.

Hinweis:
Nicht jedes Dach muss vorbehandelt werden. Hierzu beraten wir Sie gerne im Vorfeld ausführlich.

Verarbeitung der Dachbeschichtung

Die Dachbeschichtung wird von uns mit der neusten Technik im Airless Verfahren aufgetragen.

Das Airless Verfahren ist eine Spritztechnik, die anders als bei einem Kompressor ohne Luft funktioniert, mit sehr geringer Bildung von Sprühnebel.

Mit Pinsel und Rolle werden alle Kleinflächen, Dach An- und Abschlüsse zweifach deckend vorgestrichen.

Beschichtung: Grundierung

Die erste Beschichtung in ihrer ausgewählten Dachfarbe (Farbton) ist eine Grundierung, nicht zu verwechseln mit einem wässrigen Tiefengrund.

Die Grundierung ist das gleiche Material wie die Endbeschichtung, allerdings muss diese wegen der Haftung mit bis zu 20% Wasser verdünnt werden, um die Eindringtiefe der Grundierung in die Oberfläche zu erhöhen.

Der Dachstein saugt die Grundierung ein und die Poren füllen sich. Die Oberfläche ist noch rau!

Hinweis: Glanzbeschichtungen werden matt eingesaugt, erst während der 2. Beschichtung kommt der volle Glanz zum Vorschein.

Endbeschichtung

Um nun eine glatte Oberfläche zu bekommen, die die Wasserfließgeschwindigkeit der Dacheindeckung erhöht und somit den Mooswuchs entscheidend verlangsamt sowie die Trocknung der Dacheindeckung beschleunigt, muss eine zweite Schicht aufgetragen werden.

Die Endbeschichtung wird unverdünnt aufgetragen!

Da die Grundierung bereits im Vorfeld die Poren geschlossen hat, bildet die Endbeschichtung nun eine glatte Oberfläche, die eigentliche Schutzschicht.

regenfest in 1-2 Stunden bei 20°C
komplett abgebunden nach 24 Std.

Sie haben eine spezielle Frage zur Umsetzung?

Jetzt direkt anfragen! Kostenlos & unverbindlich.

Jedes Vorhaben ist ein individuelles Vorhaben. Wir machen das!